Dr. Michael Wiedemann

Dr. Michael Wiedemann Gutachter im Familienrecht in Berlin und Umgebung

Dr. Michael Wiedemann ist Gutachter im Familienrecht in Berlin und wird unter anderem von den dortigen/umliegenden Familiengerichten zur Erstellung von Sachverständigengutachten in familienrechtlichen Angelegenheiten (z.b. Sorgerechtsfragen, Umgangsverfahren) beauftragt.

Adresse und Kontaktdaten Sachverständiger Dr. Michael Wiedemann

Dr. Michael Wiedemann
Diplom Psychologe, Fachpsychologe für Rechtspsychologie
Ebersstr. 35
10827 Berlin

Tel.: 030-78702657
Fax: 030-78702569

E-Mail: forensik-berlin@web.de

Diplom-Psychologe Dr. Michael WiedemannArbeitskreis freiberuflicher psychiatrischer und psychologischer Sachverständiger (AFPPS)

Diplom-Psychologe Dr. Michael Wiedemann ist Mitglied imArbeitskreis freiberuflicher psychiatrischer und psychologischer Sachverständiger (AFPPS), der die Interessen der Gutachter z.b. gegenüber den Familiengerichten vertritt.

Fragen zu Sachverständigengutachten Dr. Michael Wiedemann

Das Familiengericht hat Herrn Dr. Michael Wiedemann als Sachverständigen bestellt. Herr Dr. Michael Wiedemann soll ein Gutachten für das Familiengericht erstellen. Wie geht es jetzt weiter?



Muss ich an der Begutachtung teilnehmen?

Nein. Es gibt keine Zwangsbegutachtung im Familienrecht. Der Bundesgerichtshof hat entschieden das eine Begutachtung im Familienrecht freiwillig ist und Eltern nicht zur Teilnahme an einer Begutachtung gezwungen werden können. Auch dürfen Eltern oder einzelnen Elternteilen keine Nachteile entstehen, wenn diese sich der Begutachtung im Familienrecht entziehen.Mehr dazu: Urteil Bundesgerichtshof zu Gutachten im Familienrecht BGH 68/09 (hier klicken)

Soll ich die Begutachtung also verweigern?

Grundsätzlich steht es Ihnen als Elternteil frei, sich der Begutachtung zu verweigern. Das Familiengericht könnte dann entweder entscheiden, sie zur Begutachtung vorzuladen, damit der Sachverständige Dr. Michael Wiedemann Sie dann vor dem Familiengericht befragen kann oder der Sachverständige kann sein Gutachten dann anhand der vorliegenden Akten erstellen. Aus unserer Sicht ist es also wenig sinnvoll, sich der Begutachtung zu entziehen.

Muss ich alleine zur Begutachtung hingehen oder darf ich einen Zeugen zur Begutachtung mitnehmen?

Sie müssen nicht alleine zu dem Sachverständigen Dr. Michael Wiedemann hingehen. Es steht Ihnen frei, einen Zeugen zur Begutachtung mitzunehmen. Das OLG Hamm hat das Recht der Eltern in diesem Zusammenhang gestärkt und entschieden, das eine Begleitperson bei der Begutachtung erlaubt ist. Die Begleitperson darf an der Begutachtung aber nicht teilnehmen und in die Begutachtung auch nicht eingreifen. Die Begleitperson darf lediglich als Zeuge bei der Begutachtung anwesend sein.

Die Begleitperson kann Ihnen aber als mögliche moralische Unterstützung bei der Begutachtung dienen. Sollte es zu Unstimmigkeiten bei der Begutachtung kommen und Sie sind nach der Begutachtung der Meinung, das der Sachverständige in seinem Gutachten einzelne Sachverhalte falsch wiedergegeben hat, dann kann Ihnen der Zeuge gegebenenfalls helfen diese Sachverhalte aufzuklären und gegen den Sachverständigen auszusagen.



Sollte ich mich auf eine Begutachtung durch den Sachverständigen Dr. Michael Wiedemann vorbereiten?

Auf jeden Fall sollten Sie sich auf wichtige Termine in Ihrem Leben immer vorbereiten. Bereits als Schüler lernt man, sich auf Klassenarbeiten vorzubereiten. Wer später einen Führerschein haben will, bereitet sich auf die Führerscheinprüfung vor. Wer sich um einen neuen Arbeitsplatz bewirbt, der bereitet sich auf das Vorstellungsgespräch und gegebenenfalls auf einen Einstellungstest vor.

Es ist daher also auch unvermeidbar, sich auf eine Begutachtung durch einen Sachverständigen gut vorzubereiten und sich hierbei professionelle Unterstützung zu holen.

Was mache ich, wenn das Gutachten des Sachverständigen Dr. Michael Wiedemann negativ gegen mich ausgefallen ist und ich das Sachverständigengutachten für nicht verwertbar halte?

In diesem Fall sollte Sie nicht auf die Anhörung des Sachverständigen vor dem Familiengericht verzichten und die Anhörung des Sachverständigen vor dem Familiengericht beantragen, damit dieser zu Ihren Rückfragen Stellung nehmen kann und sein Sachverständigengutachten dann erläutern kann. Auf die Anhörung des Sachverständigen sollten Sie sich ebenfalls vorbereiten. Auch hierfür können wir Ihnen unserer professionelle Unterstützung anbieten.

Wenn ich gegen das Gutachten von Herrn Dr. Michael Wiedemann vorgehen will, brauche ich dann ein Gegengutachten?

Ein Gegengutachten und/oder eine fachkundige Stellungnahme bei einem zweifelhaften Gutachten verbessern Ihre Chancen vor dem Familiengericht auf jeden Fall. Sprechen Sie uns hierzu bei Bedarf gerne an. Das Familiengericht muss sich mit Einwänden die sich aus einem Privatgutachten und / oder einer fachkundigen Stellungnahme ergeben auf jeden Fall beschäftigen.

Darf das Familiengericht ein mangelhaftes Gutachten verwerten?

Das Verfassungsgericht hat hierzu ausgeführt: Mangelhafte Gutachten rechtfertigen keinen Sorgerechtsentzug. Gerichte dürfen sich nicht auf mangelhafte Gutachten verlassen. Gerichte müssen bei Zweifeln am Gutachten darlegen, warum sie Gutachten gleichwohl für verwertbar halten.

Welche Aufgabe hat der Sachverständige?

Die Aufgabe eines Sachverständigen liegt darin, den Familienrichter bei seiner Entscheidung zu unterstützen, da Familienrichter im Allgemeinen nicht über den notwendigen Sachverstand verfügen um über das Kindeswohl entscheiden zu können.

Ein Richter bestellt sich dann also einen Sachverständigen, den er für geeignet hält. Der Sachverständige wird also zum Sachverständigen, weil er durch das Familiengericht zum Sachverständigen bestellt wird.

Durch die Hilfe des Sachverständigen wird dem Familienrichter auch viel Arbeit abgenommen, da der Richter sobald er das Gutachten vorliegen hat auf Basis des Sachverständigengutachtens seine Entscheidung treffen kann und die Eltern nicht noch einmal vorladen muss. (Sofern die Eltern nicht die Anhörung des Sachverständigen beantragt haben)




Welche Richtlinien gibt es zur Erstellung von Sachverständigengutachten?

Im Rahmen der Erstellung eines psychologischen Gutachtens in einem familiengerichtlichen Verfahren bleibt es grundsätzlich einem Sachverständigen überlassen, auf welchem Weg und auf welchen Grundlagen er sein Gutachten erstellt. Dabei ist zu berücksichtigen, das es in der Psychologie keine generalisierenden Theorien, Methoden und standardisierte Verfahren gibt, die jedem Einzelfall vollends gerecht werden können und auch testpsychologisxche Untersuchungen für sich genommen niemals unanzweifelbare Ergebnisse hervorbringen, weil sich innerpsychisches Geschehen der direkten Beobachtung entzieht.

75% alller Gutachten sind mangelhaft

75 Prozent aller Gutachten in familienrechtlichen Streitigkeiten in Deutschland sind mangelhaft. Das ist das Ergebnis einer Studie der IB-Hochschule Berlin. Trotzdem wird auf der Grundlage solcher Gutachten vielen Eltern das Sorgerecht entzogen, werden ganze Familien auseinandergerissen.

Auch in Wissenschaftsdokus wurde über die mangelhafte Qualität von Gutachten wiederholt berichtet, wie z.b. in der Fernsehdokumentation „Gutachten mangelhaft“ von 3 Sat.

Darf ich meine Erfahrungen mit dem Sachverständigen Dr. Michael Wiedemann hier veröffentlichen?

Ja. Da die Begutachtung freiwillig ist, haben Eltern das Recht, sich vorab über ihren Sachverständigen zu informieren. Hierfür ist es hilfreich auf Erfahrungen zurückzugreifen. Gerne können Sie Ihre Erfahrungen hier veröffentlichen. Bitte achten Sie jedoch darauf, keine Schmähkritiken, üblen Nachreden oder Beleidigungen zu veröffentlichen. Im Zweifelsfalls sprechen Sie Ihren Kommentar zuvor mit Ihrem Rechtsbeistand ab.




2 thoughts on “Dr. Michael Wiedemann

  1. Avatar
    Matthias Walther 03/06/2020 at 23:01

    Kurz gesagt: Herr Wiedemann ist für mich ein Gutachter mit unsauberem Arbeitsstil der zu viel auf Spekulationen gibt und anscheinend leicht durch starke Frauen beeindruckt werden kann. Ich würde explizit davon abraten, seine Dienste in Anspruch zu nehmen. Es hat den Eindruck, dass er von Hause aus auf Seiten der Frauen steht.

    Unsauber ist außerhalb des Gerichtes nicht nur sein Auftreten sondern auch seine „Praxis“, also seine Wohnung. Unsauber auch, weil er in meinem Falle ein konfuses Gutachten erstellt hat. Die Begründungen waren teils abstrus und teils nachweislich aus alten Gutachten zusammen kopiert. Alles andere als professionell.

    Jetzt die etwas längere Version: Man denkt sich, wer so was schreibt war der Verlierer im Verfahren. In meinem Falle ist das nicht so. Das Gericht hat das Gutachten ignoriert und sich in seinem Urteil dagegen entschieden. Jugendamt, Verfahrenspflegerin und drei weitere Psychologen(-gutachten) konnten die Schlussfolgerungen von Herrn Wiedemann in keinster Weise bestätigen. Und auch meine (natürlich voreingenommene?) Erfahrung/Beobachtung geht mehrheitlich in eine andere Richtung. Nur wenige Denkanstöße konnte ich aus seinem Gutachten mitnehmen. Die Schlampigkeit seiner Arbeit war so groß, dass er schon bei Kleinigkeitet wie dem Namen meiner Tochter patzte.

    Jetzt bin ich Ingenieur und vertraue nur Fakten. Genau diese waren aber im Gutachten sehr dürftig, der Spekulationsanteil dafür signifikant. Testergebnisse bei der Mutter waren unauffällig. Naja, die Tests und deren Auswertung kann man im Internet ja kaufen. Da überrascht es nicht, dass ein halbwegs cleverer Mensch mit gesundem Menschenverstand weiß, was man wo antwortet. Dafür wurde seitens der Mutter (USA) viel auf ihre Kultur geschoben. Das und die starke Persönlichkeit der Mutter waren Erklärung für alles. Am Schluß wars dann angeblich alles eine Anpassungsstörung. Also 12000 Euro für so eine Arbeit ist eine Beleidigung für mich als Ingenieur. Aber gut, was will man von einer „Wissenschaft“ erwarten, die auf das baut, was ihr die Menschen erzählen. Da stellen wohl nur gute Gutachter wirklich die richtigen Fragen und kommen zu den richtigen Schlüssen.

    Wie gesagt, die nachgelagerten Gutachten und Begutachtungen kamen alle zu einem anderen Schluss. Aber ja, nur weil alle einer Meinung sind, heißt es noch lange nicht, dass sie recht haben.

  2. Avatar
    Max 04/04/2019 at 07:20

    Kein guter Gutachter ! Ich habe mich gewagt zusagen das ich nicht Glaube das anhand von 4 sitzungen ein Mensch weiß wer ich bin und wie es mit den Kindern läuft. Das musste ich nun Büßen. 160 seiten auf denen ich wie ein Monster dargestellt werde. Weder warheitsgetreue wiedergaben unserer Gespräche noch aussagen dessen zusammenhang erkenntlich sei. Es gibt dinge die Schon der Wahreit entsprechen und fehler meiner seits die ich einräumen muss jedoch nicht so wie dargelegt. Meine Lebensgefährtin wurde als unreif dargestellt ohne das er sich je mit ihr unterhalten hat. Es wurden vermutungen angestellt und überdramatiesiert. Bitte geht nur mit zeugen zu diesem Mann. Ich habe den fehler gemacht dies nicht zu tun

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website