Stiefvater = Gefahr für Kinder

Die größte Gefahr für ein Kind geht vom Stiefvater aus

 

Jungen
Jungs brauchen ihren Vater um glücklich zu sein

Häufig wird in verschiedenen Studien von gewaltbereiten Vätern berichtet und welche Gefahr Väter angeblich für Kinder darstellen.
Verschiedene unabhängige Studien sind jedoch zu der Erkenntnis gekommen, das Väter für Kinder im Allgemeinen keine Bedrohung darstellen. Weiterlesen „Stiefvater = Gefahr für Kinder“

Emsland: Versuchter Totschlag weil Frau ihren Mann verlassen wollte?

Versuchter Totschlag, weil Frau ihren Mann verlassen wollte?

Krankenwagen 112
Für die junge Frau kam jede Hilfe zu  spät.

Beziehungsdrama im Emsland endet tödlich

Emsland.
Am 22.11.2014 kam es im niedersächsischen Sögel im Emsland erneut zu einem tragischen Ende einer Beziehung.

Nach Polizeiangaben soll ein 28 Jahre alter Mann seine 28-jährige Ehefrau so lange gewürgt haben, bis diese bewusstlos geworden ist. Die Polizei im Emsland ermittelt nun wegen versuchtem Totschlag. Weiterlesen „Emsland: Versuchter Totschlag weil Frau ihren Mann verlassen wollte?“

Versuchte Kindesentführung auf Malta

Eine Deutsche Mutter hat kürzlich versucht auf Malta ihr Kind zu entführen, dass rechtmäßig bei seinem Vater lebt. Das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn wurde auf den Vater übertragen. Gegen dieses vermeintliche Unrecht versuchte sich die Mutter nun durch eine Kindesentführung zu wehren und versuchte, den gemeinsamen Sohn gewaltsam zu entführen. Da das 3-jährige Kind natürlich nicht unbeaufsichtigt war, wartete die Mutter ab, bis die neue Freundin ihres Exmann mit dem Kind alleine war und griff dann gewaltsam die neue Freundin des Partners an und versuchte das Kind zu entführen. Dabei verletzte die entsorgte Mutter ihre Rivalin mit einer Elektroschockpistole.

Zwischen den Fronten.Kinder im Scheidungskrieg. Wenn das Kind zur Waffe wird.
Zwischen den Fronten.Kinder im Scheidungskrieg. Wenn das Kind zur Waffe wird.

Der Vorfall wurde von einer Video-Überwachungs-Kamera aufgezeichnet. Die mutmaßliche Täterin und ihre mutmaßliche Komplizin werden nun mit einem internationalen Haftbefehl gesucht.


Dieser Fall zeigt, das es nicht nur Männer sind, die gewalttätig sind, sondern das es häufig die Frauen sind, die skrupellos vorgehen und mit Waffengewalt (Elektroschocker) rechtskräftige Gerichtsurteile außer Kraft zu setzen versuchen.

Die Frage, die sich stellt ist, ob die mutmaßliche Täterin genau so bestraft wird, wie Männer, bei denen es leider ebenfalls welche gibt, die ihre Kinder (aus der Obhut der Mutter) entführen. Die Entführung eines Kindes ist durch nichts zu rechtfertigen. Weder Väter noch Mütter haben das Recht, sich über die Justiz zu stellen und Selbstjustiz zu üben. Aus diesem Grund kann die Tat der Mutter durch nichts gerechtfertigt.

Natürlich haben wir Verständnis für die schwierige Situation der Mutter, die für ihr Kind da sein möchte und bei der der Vater durch den Umzug ins Ausland ihr dieses leider erschwert. Von diesem Schicksal sind umgekehrt aber leider auch zahlreiche Väter betroffen.

Am meisten leidet nun aber das Kind. Der Elternteil, der mit dem Kind im Ausland lebt, hat nun den Vorteil das der andere Elternteil sich nicht mehr um sein Kind kümmern kann, weil dieser ja mit einem Haftbefehl gesucht wird. Damit wird die Entfremdung des entsorgten Elternteils perfekt gemacht.

Ursache für Kindesentführung liegt im deutschen Familienrecht

Wir brauchen dringend eine Reform im deutschen Familienrecht. Väter und Mütter sollten von Geburt an das gemeinsame Sorgerecht ausüben. Ein Umzug mehr als 5 km  weg vom anderen Elternteil bedarf entweder der Zustimmung durch den anderen Elternteil (oder alternativ durch das Familiengericht, wenn dieser Umzug notwendig und unvermeidbar ist und das Wohl des Kindes nicht darunter leidet) oder dem Elternteil, der mit dem Kind verschwindet, muss der sofortige Entzug der elterlichen Sorge drohen! Nur so lassen sich Umzüge quer durch Europa (um den Umgang mit den anderen Elternteil zu erschweren) und anschließende Kindesentführungen quer durch Europa reduzieren.

Das könnte Sie auch interessieren:
Mehr zum Thema Familienrecht und die aktuellsten Informationen aus der deutschen Familienpolitik erhalten Sie kostenlos in unserem Newsletter Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich für unseren kostenlosen Familien-Newsletter
aktuelle Gerichtsurteile aus dem deutschen Familienrecht
Gewalt ist weiblich – Frauen immer häufiger gewalttätig
Seelische Gewalt gegen Kinder
Trennungsvater Jan Franchella erzählt seine Geschichte
Immer mehr Mütter leiden unter Burn-Out

 

Warum Männer zuerst sterben



Wieso Männer eine kürzere Lebenserwartung haben, war lange Zeit eine ungelöste Frage. Biologie und Gene“ war immer die Begründung für das lange Leben der Frauen und den frühen Tod der Männer  Bis jetzt…

Warum Männer zuerst sterben
Warum Männer zuerst sterben

Warum Männer zuerst sterben!

Wenn du versuchst, eine Frau vor der harten Arbeitswelt zu schützen, bist du ein Chauvinist.
Wenn du zu Hause bleibst und die Hausarbeit machst, bist du eine Schwuchtel.

Wenn du zu viel arbeitest, hast du nie Zeit für sie.
Wenn du zu wenig arbeitest, bist du ein nichtsnutziger Penner.

Wenn sie eine langweilige Arbeit mit geringer Bezahlung hat, ist es Ausbeutung.
Wenn du eine langweilige Arbeit mit geringer Bezahlung hast, sollst du deinen Lahmarsch in Bewegung setzen und was Besseres finden.

Wenn du vor ihr befördert wirst, ist es Diskriminierung weiblicher Angestellter.
Wenn sie vor dir befördert wird, ist es Gleichstellung der Geschlechter.

Wenn du ihr sagst, wie gut sie aussieht, ist es sexuelle Belästigung.
Wenn du den Mund hältst, ist es typisch männliche Gleichgültigkeit.

Wenn du weinst, bist du ein Weichei.
Wenn du nicht weinst, bist du ein unsensibler Bastard.

Wenn du eine Entscheidung ohne sie triffst, bist du ein Chauvinist.
Wenn sie eine Entscheidung ohne dich trifft, ist sie eine starke Frau.

Wenn sie für dich etwas tun soll, was ihr nicht gefällt, dominierst du sie.
Wenn du für sie etwas tun sollst, was dir nicht gefällt, ist es ein Gefallen.

Wenn du sagst, dass dir weibliche Körper und knappe Unterwäsche gefallen, bist du pervers.
Wenn du es nicht sagst, bist du schwul.

Wenn du von einer Frau erwartest, dass sie ihre Beine rasiert und sich in Form hält, bist du ein Sexist.
Wenn nicht, bist du unromantisch.

Wenn du dich selbst in Form hältst, bist du eitel.
Wenn du es nicht tust, ein Klops.

Wenn du ihr Blumen kaufst, willst du damit irgendwas erreichen.
Wenn du keine Blumen kaufst, denkst du nie an sie.

Wenn du stolz auf deine Leistungen bist, bist du eingebildet.
Wenn du nicht stolz darauf bist, bist du nicht zielstrebig.

Wenn sie Kopfschmerzen hat, ist sie müde.
Wenn du Kopfschmerzen hast, liebst du sie nicht mehr.

Das Ergebnis:

Männer sterben früher, weil sie es wollen!

Stressbewältigung

Stressbewältigung für Väter und Mütter

Irgendwann platz die Stressbombe
Irgendwann platz die Stressbombe

Familienstreitigkeiten gehören sicherlich zu den größten privaten Stressfaktoren in unserer heutigen Zeit und können sowohl bei entsorgten Väter, aber auch insbesondere bei alleinerziehenden Müttern zu stressbedingten Krankheiten, bis hin zum Burn-Out führen. Weiterlesen „Stressbewältigung“

Alfeld: Vergewaltigung nur erfunden

47-jähriger Alfelder am Hildesheimer Landgericht vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen – angebliches Vergewaltigungsopfer gibt nach 2 Jahren zu, das es keine Vergewaltigung gegeben habe!

Alfeld: Vergewaltigung nur erfunden

Entgegen der Falschaussage der Frau erklärte der Mann das es zwischen ihm und dem angeblichen Vergewaltigungsopfer nur wenig Kontakt gegeben habe und der Kontakt vonseiten der Frau angebahnt worden war. Weiterlesen „Alfeld: Vergewaltigung nur erfunden“

GEWALT… die kleine Broschüre bei der Hausärztin

Liebe aufmerksame Leser unseres Internetblogs. Vor kurzem erreichte uns ein Leserbrief eines Lesers zum Thema Gewalt, den wir hier in anonymisierter Form wiedergeben und mal zur Diskussion stellen wollen.

Gewalt die kleine Broschüre bei der Hausärztin

Werte Herren,

ein Freund von mir war heute bei der Hausärztin
in Neuss.
Da kam meinem Freund das Wort „Gewalt“ in die Augen,
auf einer Broschüre in Visitenkarten Größe 8,5 x 5,5 cm,
die hinter der Standuhr auf dem Schreibtisch lagen.
Die Ärztin wollte ihm diese Broschüre keineswegs überlassen,
aber mein Bekannter hielt sie in seinen Händen fest.

Ihm geht es dreckig, er darf seinen Sohn seit drei
Jahren nicht mehr sehen. Er hat ihn zuletzt gesehen,
als er anderthalb war.
Diese Ärztin behandelt meinen Bekannten deshalb seit
zweieinhalb Jahren wegen der psychischen Belastungen.

Die Ärztin war wegen dieser Broschüre etwas verschämt.
Ich möchte Euch bitten, diese Broschüre mal anzuschauen
und auszuwerten.

Gewaltbroschüre beim Hausarzt - Anleitung zur Falschbeschuldigung?Gewaltbroschüre beim Hausarzt
Gewaltbroschüre beim Hausarzt – Anleitung zur Falschbeschuldigung? Gewaltbroschüre beim Hausarzt

Hintergrund sind Förderprogramme des Landes NRW. Konkret
benannt wird hier unter anderem der Sozialdienst katholischer
Frauen (SkF), die eine Dame als Vormund für mein Kind stellen.

Diese hat mir gerade nach fünf Jahren Wechselmodell nun
die Botschaft zukommen lassen, dass ich mein Kind jetzt nur
noch drei Wochenenden im Monat sehen dürfe.
Meine Exfrau präsentiert sich als PTBS-Betroffene durch
Gewalt in der Ehe übrigens.

Und das hier scheint die erste Anleitung zu sein. Hast du
Appetitstörungen oder isst zu viel, muss Gewalt durch den
Partner der Grund sein. Das wird dann „ärztlich festgestellt“.

Herzliche Grüße

Ein Leser..



Anleitung wie man Gewaltopfer wird?

Wir von der Initiative Väter und Mütter für Kinder sprechen uns gegen Gewalt aus. Körperliche Gewalt und seelische Gewalt akzeptieren wir nicht. Unsere Toleranz hört dort auf, wo die Intoleranz des anderen anfängt.

Wir sind gegen Gewalt. Wir sind aber auch gegen falsche Verdächtigungen, wie zum Beispiel dem Erfinden von Vergewaltigungen

Gewalt und Gewaltanschuldigungen – wie soll man sich richtig verhalten

Es stellt sich hier nun die Frage, wie man mit Gewaltvorwürfen umgehen soll. Einerseits brauchen die echten Gewaltopfer Hilfe, andererseits darf man den unberechtigten Vorwurf der Gewalt nicht unterstützen und unschuldige Leute zu Unrecht einer Straftat bezichtigen.

Hilfe bei Gewalt nur für Frauen?

Obgleich Männer tatsächlich viel häufiger Opfer von Gewalt werden, richtet sich diese Broschüre nur an Frauen. „Gewalt macht Frauen krank?!“ ist die Bezeichnung der Broschüre. Macht Gewalt also nur Frauen krank? Ist Gewalt gegen Männer damit legitim?der Broschüre

Gewalt erkennen

  • Fühlen Sie sich in Ihrer Partnerschaft bedroht?
  • Hat Ihr Partner damit gedroht,
    • – Ihnen Gewalt anzutun?
    • – Ihre Sachen zu zerstören?
  • Oder hat Ihr Partner Sie gedemütigt?

Treffen diese Gewaltmerkmale nur bei Frauen auf? Oder wird hier mit unterschiedlichem Maß gemessen? Wie ist eine Ohrfeige einer Frau zu bewerten? Wie sind Demütigungen, Morddrohungen etc. durch Frauen zu bewerten? Wer nimmt sich dieser Form der Gewalt an, wenn diese Gewalt von einer Frau gegenüber einem Mann ausgeübt wird?

Ihre Meinung zu Gewalt interessiert uns

Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema Gewalt und Gewaltanschuldigungen mit. Über zahlreiche Kommentare zu diesem Thema freuen wir uns sehr und möchten diese Seite daher als Plattform zur Verfügung stellen, ausgiebig über dieses unserer Meinung nach sehr sensible Thema zu diskutieren.



Erneut tödliches Trennungsdrama

Immer mehr Beziehungen enden tödlich

Mann tötet Exfreundin, Mutter und sich selbst

Erneutes tödliches Trennungsdrama in Thüringen

Ein Trennungsdrama hat im thüringischen Schwarzen Suhl erneut tödlich geendet.

Nach Angaben der Kriminalpolizei tötete ein 41-jähriger Mann am 26.10.2014 seine ehemalige 36 Jahre alte Lebensgefährtin und seine eigene 79 Jahre alte Mutter. Weiterlesen „Erneut tödliches Trennungsdrama“

Vergewaltigung nur erfunden

15-jährige gibt zu: Vergewaltigung nur erfunden

Vorwurf der Vergewaltigung stellt sich erneut als Falschbeschuldigung raus.  Quelle: Hamburger Abendblatt


Immer mehr Vergewaltigungen werden angezeigt

Immer wieder erschüttern uns Nachrichten, in denen wir hören, das ein Mädchen oder eine junge Frau vergewaltigt worden ist. Eine Vergewaltigung ist durch nichts zu rechtfertigen und Vergewaltigungsopfer bedürfen daher die Unterstützung durch unseren Rechtsstaat.
Einerseits gilt es, genau hinzuschauen und somit potenzielle Vergewaltiger abzuschrecken, andererseits ist es aber auch wichtig, das unser Rechtsstaat die Vergewaltiger mit dem ihn zur Verfügung stehenden Mitteln verfolgt und die Gesellschaft anschließend vor dem Vergewaltiger schützt.
Eine Vergewaltigung ist ein schwerer, nicht wiedergutzumachender Eingriff in die psychische und physische Unversehrtheit eines Menschen.

Immer mehr Falschbeschuldigungen

Leider erleben wir immer wieder, das Vergewaltigungsvorwürfe erhoben werden und die Tat dabei entweder nicht aufgeklärt werden kann, weil Zweifel an der Aussage des mutmaßlichen Opfers bestehen oder aber weil sich sogar herausstellt, das das mutmaßliche Vergewaltigungsopfer die Vergewaltigung frei erfunden hat.

Opfer von Falschbeschuldigungen werden nicht rehabilitiert

Auch Opfer einer Falschbeschuldigung sollten hier den Schutz der Gesellschaft genießen. Wie soll man mit Falschbeschuldigerinnen umgehen? Müssten diese nicht auch mit allen dem Rechtsstaat zur Verfügung stehenden Mitteln davon abgehalten werden, um in Zukunft erneut andere Männer (oder Frauen) einer Vergewaltigung zu bezichtigen?

Vergewaltigungsopfer sind die wahren Opfer

Durch die immer größer werdende Zahl von Falschbeschuldigungen, werden die wahren Vergewaltigungsopfer kaum noch ernst genommen und sind (zusammen mit den Falschbeschuldigungsopfern) die wahren Verliererinnen. Es ist daher zwingend erforderlich, das bei dem Vorwurf einer Vergewaltigung in alle Richtungen ermittelt wird. Wenn eine Vergewaltigung festgestellt wird, dann muss unser Rechtsstaat gegen den Vergewaltiger vorgehen. Wenn sich herausstellt, das die Vergewaltigung frei erfunden wurde, dann muss unser Rechtsstaat auch gegen die Falschbeschuldigerin vorgehen.

Falschbeschuldigung ist kein Kavaliersdelikt

Nur durch die konsequente Strafverfolgung lassen sich sowohl Vergewaltiger als auch Falschbeschuldigerinnen von ihrem Handeln in Zukunft abhalten.



Zitate zum Thema Wut

Warum es sich nicht lohnt wütend zu sein

Wir hatten ja schon darüber berichtet, das es sich nicht lohnt wütend zu sein, aber dennoch scheint es rational zwar logisch zu erscheinen, nicht wütend zu sein und klingt vielleicht einfacher als es ist. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Wut in den Griff zu bekommen… Weiterlesen „Zitate zum Thema Wut“