Kinder im Scheidungskrieg

Das Kind kriegst Du nicht -Kinder im Scheidungskrieg -Wenn das Kind zur Waffe wird.

Zwischen den Fronten.Kinder im Scheidungskrieg. Wenn das Kind zur Waffe wird.
Zwischen den Fronten.Kinder im Scheidungskrieg. Wenn das Kind zur Waffe wird.

Kinder im Scheidungskrieg zwischen den Fronten. In unserer Gesellschaft wird die Rolle der Väter immer mehr diskutiert. Wir wollen, das Väter Verantwortung für ihre Kinder übernehmen und als verantwortungsbewusste Väter als Vorbild für die Kinder dienen. Die Realität sieht aber anders aus.

Kinder werden als Objekt im Scheidungskrieg missbraucht.

Insbesondere die Väter die sich verantwortungsbewusst um ihre Kinder kümmern, werden häufig von ihrer Verantwortung als Vater entbunden und müssen darum vor Gericht kämpfen, ihre Kinder sehen zu dürfen und die Ihnen von Gott gegebene Verantwortung gegenüber dem Kind ausüben zu dürfen.




Einige dieser Mütter die den Vätern den Umgang verweigern,  sehen sich naturbedingt natürlich völlig im Recht, da sie das Kind als ihr Eigentum betrachten. Weil die Mütter das Kind ausgetragen haben sehen sie sich als wichtiger an als den Vater. Dabei haben zahlreiche Studien bewiesen, wie wichtig Väter für Kinder sind.

Was Eltern im Scheidungskampf erleben, wird immer mal wieder in einzelnen Reportagen gezeigt. Die größte Gefahr im Scheidungskampf ist die existenzielle Angst der Väter ihr Kind für immer zu verlieren und so gibt es Väter und Mütter, die bereit sind alles zu tun um das Kind zum Beispiel gegen dem anderen Elternteil aufzuhetzen.




Eine Schädigung des Kindeswohls scheint dabei billigend in Kauf genommen zu werden, wie es schon die falsche Mutter in Salomons Urteil gemacht hat um das Kind für sich zu beanspruchen. Dabei wird heutzutage häufig das Wohl der Mutter über das Wohl des Kindes gestellt. Die Kinder die im Scheidungskrieg missbraucht werden, sind dabei die großen Verlierer.

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website