Weltkindertag 2016 Kinder sind unser wertvollster Rohstoff

Weltkindertag 2014
Weltkindertag 2014: wer vertritt die Interessen der Kinder?

zum  WeltKindertag 2016 am 20.09.2016 gedenken wir den Kindern in unserem Land und auf der ganzen Welt.

Der Weltkindertag wurde 1954 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen und wird seither auch in Deutschland regelmässig gefeiert um auf die Rechte der Kinder aufmerksam zu machen.

Der Weltkindertag 2016 steht unter dem Motto „Jedes Kind hat Rechte“

Deutschland ist ein rohstoffarmes Land. Der wahre Reichtum, unser größter Schatz, sind unsere Kinder“, sagt Dr. Klaus Zeh, Präsident des Deutschen Familienverbandes (DFV) zum Weltkindertag. „Diesen Schatz müssen wir bewahren und pflegen. Denn ohne Kinder, ohne Familien, hat unsere Gesellschaft keine Zukunft. Kreativität, Handwerk, Technologie, aber auch Humor, Vertrauen und helfende Hände – es gibt keine Perspektive ohne Nachwuchs.“ Und genau aus diesem Grund, müssen die Rechte der Kinder nicht nur in anderen Ländern auf dieser Welt kritisch betrachtet werden sondern wir müssen auch vor unserer Haustür einmal schauen, inwieweit wir die Rechte unserer Kinder respektieren. Deutschland als eine der führenden industrienationen der Welt sollte hier mit gutem Vorbild voran gehen.

Weltkindertag 2016: Wer vertritt die Interessen der Kinder?

Der Deutsche Familienverband hat natürlich recht, wenn er auf den Wert der Kinder hinweist und wir stimmen dieser Aussage uneingeschränkt zu. Fraglich ist jedoch, warum auch der deutsche Familienverband so wenig dagegen unternimmt, das so viele Familien in Deutschland zerstört werden und das Wohl der Kinder nicht verstärkt in den Mittelpunkt gerückt wird.

Weltkindertag 2014: Zeit zum Hinschauen

Wieso lässt es der deutsche Familienverband zu, das sich hundertausende Väter nicht um ihre Kinder kümmern brauchen und sich ihrer Verantwortung gegenüber ihren Kindern entziehen dürfen? Warum wird das Verhalten der sich nicht kümmern wollenden Väter nicht kritisch hinterfragt? Wenn Väter sich nicht um ihre Kinder wollen, heisst das dann „Pech gehabt“ für die Kinder?

Weltkindertag 2016: Kinderrechte werden weiterhin ignoriert

Wieso lässt es der deutsche Familienverband zu, das soviele Mütter ihren Kindern den Vater verweigern? Gehören Väter nicht zur Familie dazu? Warum nimmt sich der deutsche Familienverband nicht den Rechten der Kinder an?

Weltkindertag 2016: Es wird Zeit zu handeln

Warum entwickelt der deutsche Familienverband nicht Maßnahmen um wirkungsvoll etwas „FÜR Die Familie“ zu tun, anstatt Maßnahmen zu unterstützen, die die Zerstörung der Familien vorantreiben.

Weltkindertag 2016: Wann begreifen wir endlich, das Kinder unsere Zukunft sind?

Wir würden uns freuen, wenn der deutsche Familienverband sich einmal selbstkritisch mit diesem Anliegen auseinandersetzen würde. Für uns ist der Weltkindertag 2014 nicht nur ein Grund zu Feiern sondern eine Ermahnung, die Interessen der Kinder zukünftig stärker in den Mittelpunkt zu rücken. Denn in einem sind wir uns mit dem deutschen Familienverband einig: Kinder sind der wertvollste Rohstoff, den unser Land zu bieten hat und Kinder sind unsere Zukunft.



Papa Ralf und Papa Thomas laufen für ihre Kinder

Papa Lauf am 03.April 2016 beim Berliner Halbmarathon

Der Papa-Lauf

seit 2005 gibt es den Papa-Lauf. Der Papa-Lauf wurde von Papa-Ralf ins Leben gerufen. Seither laufen mehrere Väter für ihre Kinder und sind auch im nächsten Jahr beim Berliner Halbmarathon am 03.April 2016 mit am Start. Zum Berliner Halbmarathon haben sich Papa-Ralf und Papa-Thomas angemeldet.

Das Ziel des Papa-Laufs

Die engagierten Väter des Papa-Laufs laufen für ihre Kinder und wollen mit ihrem Lauf auf die derzeitige Familienpolitik aufmerksam machen und fordern

  • mehr Gleichberechtigung beim Umgang mit Kindern
  • Abschaffung der jahrelangen Unterhaltsknechtschaft
  • die Reduzierung der Prozesskostenhilfe, die den Streit zwischen den Eltern fördert
  • die Abschaffung der Scheidungsindustrie (Gutachter, Anwälte, Helfer), die nach vorsichtigen Schätzungen jedes Jahr mind. 5 Milliarden € an der Zerstörung der Familien auf Kosten der Gesellschaft und auf Kosten der Kinder verdient.

Mitmachen beim Papa-Lauf

Väter laufen für ihre Kinder
Väter laufen für ihre Kinder

Interessierte Väter, die beim Papa-Lauf mitmachen wollen, können sich beim Papa-Lauf-Team melden. Natürlich können sich interessierte Väter auch selbständig beim Berliner Halbmarathon am 03.April 2016 anmelden. Wer von ausserhalb anreist, kann unter Umständen bei den Vätern von Papa-Lauf oder beim VAFK-Berlin eine günstige Übernachtungsmöglichkeit erhalten.

Papa-Lauf: Eine Initiative von Papas für Papas

Die Initiative Papa-Lauf ist eine Initiative, die von Väter ins Leben gerufen wurde und somit erhebt diese Initiative keine Mitgliedsbeiträge. Wer selbst nicht mitlaufen will, kann die engagierten Väter aber gerne auch beim Berliner Halbmarathon durch seine Anwesenheit oder entsprechende Öffentlichkeitsarbeit unterstützen.

Kosten und Anmeldung zum Papa-Lauf in Berlin

für den Halbmarathon am 03.April 2016 haben sich bereits mehr als 20.000 Teilnehmer angemeldet. Eine Anmeldung ist über die Internetseite http://www.vattenfall-berliner-halbmarathon.de/  möglich. Die Teilnehmerzahl für den Berliner Halbmarathon ist auf 30.000 Läufer begrenzt.